Sonnengeschädigte Haut - Das müssen Sie wissen

Sommer, Sonne, Sonnenbrand: Besonders in der warmen Jahreszeit oder aber im Solarium setzen wir unsere Haut den gefährlichen UV-Strahlen aus. Nicht zuletzt, da ein gebräunter Teint als besonderes Schönheitsideal gilt. Doch Sonnenbrand und übermäßige Sonneneinstrahlung können irreversible Folgen wie Pigmentflecken, solare Elastose oder gar Hautkrebs nach sich ziehen. Was sind die Ursachen für sonnengeschädigte Haut? Wir klären Sie darüber auf und verraten, wie Sie mit der Sonne bald wieder um die Wette strahlen!

Frau trägt Sonnencreme im Gesicht auf, um sonnengeschädigter Haut vorzubeugen.
Sonnengeschädigter Haut können Sie mit einigen Maßnahmen effektiv vorbeugen.

URSACHEN VON SONNENGESCHÄDIGTER HAUT

Das Sonnenlicht besteht aus ultravioletten Strahlen (UV-Strahlen), die für das menschliche Auge zwar nicht sichtbar sind – jedoch fatale Folgen für das Hautbild haben können. Vor allem zwei Arten sind nachweislich dafür verantwortlich:

  • UVA-Strahlen: Den langwelligeren UVA-Strahlen ist es möglich, bis in die tiefgelegene Lederhaut vorzudringen. Dort können sie die Kollagenfasern (Proteine, die für ein elastisches Gerüst der Haut sorgen) zerstören und freie Radikale (schädliche Sauerstoffverbindungen in Zellen) bilden. Die Haut trocknet aus, wird dünner, verliert an Spannkraft und Falten bilden sich.
  • UVB-Strahlen: UVB-Strahlen hingegen gelangen nicht so tief in die Hautschichten, sind allerdings energiereicher. Sie sorgen für die Ausschüttung von Melanin (Farbstoff, der Haut braun werden lässt), sind aber auch für die Entstehung von Sonnenbrand verantwortlich.

Obwohl die UVA-Strahlen weniger Energie aufweisen, sind sie im Vergleich zu den UVB-Strahlen jedoch den ganzen Tag über gleich intensiv und können sogar durch Glasscheiben und Wolken dringen. Es ist also ratsam, sich nicht nur beim Sonnenbaden mit Produkten einzucremen, die einen Lichtschutzfaktor beinhalten, sondern die Haut auch im Alltag zu schützen.

Zur Prävention sonnengeschädigter Haut schützt eine Frau ihr Gesicht mit einem Strohhut vor der UV-Strahlung.

MERKMALE SONNENGESCHÄDIGTER HAUT

Die akuten und meist schnell sichtbaren Anzeichen sonnengeschädigter Haut sind:

• Sonnenbrand
• Hautrötung
• Hautirritationen
• Juckreiz
• Schwellung
• Quaddeln
• Blasenbildung

Wie schnell durch Sonnenbrand und Co. die Folgen von lichtgeschädigter Haut sichtbar werden, hängt individuell vom Hauttyp ab und inwiefern Sonnencreme verwendet wurde. Generell bezeichnen Hautärzte die durch UV-Strahlen verursachte Hautalterung als Photoaging (Lichtalterung), die sich anhand

• gröberer Falten,
• Pigmentflecken (bräunliche Verfärbungen von Hautpartien) und
• eines schlaffen Hautbilds sichtbar macht.

Möglich ist auch die Bildung von (solarer) Elastose. Das sind Hautveränderungen im Gesicht, Nacken und auf dem Handrücken wie Falten oder ein pflastersteinartiges Hautbild. Schlimmstenfalls kann es langfristig gesehen zur Entstehung von Hautkrebs kommen. Bemerken Sie also erste Anzeichen UV-geschädigter Haut, sollten Sie einen Dermatologen zurate ziehen.


TIPPS FÜR SONNENGESCHÄDIGTE HAUT

“Die Haut vergisst nichts”, heißt es im Volksmund. Und daran ist auch etwas Wahres dran, denn Sie können die Zeichen UV-geschädigter Haut nicht mehr rückgängig machen. Es ist also essenziell, dass Sie Ihre Haut durch das Auftragen von Sonnencreme schützen und Sonnenbaden und Solarium möglichst meiden.

Integrieren Sie in Ihre Beauty-Routine bereits morgens Tagescremes mit einem Lichtschutzfaktor, um die UV-Strahlen abzuwehren. Außerdem können Sie lichtbedingten Hautalterungserscheinungen mit entsprechender Pflege gegensteuern und vorbeugen: Dabei empfehlen sich Kosmetika, die beispielsweise Schweizer Gartenkresse, Vitamin A oder Hyaluron beinhalten. Eine gute Wahl ist die A4 DAY WATCH Tagescreme, die mithilfe des Lichtschutzfaktors (LSF) 20 wie ein Schild gegen lichtbedingte Hautalterung (Photoaging) wirkt. Die A4 FACE CREAM hat darüber hinaus eine zellerneuernde Wirkung und regt dadurch die Regeneration der Haut an. Die außergewöhnliche Wirkstoffkombination des A4 NIGHT WATCH BOOSTERS regt ebenfalls die Hautregeneration an und stärkt ihre Schutzfunktion über Nacht.

Möchten Sie weitere Produkte kennenlernen, die einen überzeugenden Anti-Aging-Effekt aufweisen und sonnengeschädigte Haut unterstützen?

Hier klicken
A⁴ Impulse Beauty Drink Kollagene Ceramide Bearbeitet 01

Auch von innen heraus können Sie einiges für Ihre Haut tun: Die im Nutrikosmetikum A4 IMPULSE® enthaltene Kombination aus Kollagen-Peptiden und Ceramiden kann Falten reduzieren, die Haut sichtbar glätten und sie nachhaltig zum Strahlen bringen!

Mehr erfahren über A4 IMPULSE®